Berlin : Sieg und Niederlage

Fußballverband zeichnet Walter Bau-Manager aus

-

Der Firmenname ist nicht einmal gefallen am Abend. HansWolf Zopfy , 58, hat als Projektleiter für den Umbau des Olympiastadion von „unseren Arbeitern“ gesprochen, und dass „wir ein Wahrzeichen für Berlin“ erschaffen haben. Die Worte „Walter Bau“ hat Zopfy vermieden. Vielleicht muss man ihn verstehen, den Bayern, der auch „Sprecher der Geschäftsführung der Walter Bau AG“ ist. Tausende Jobs sind in Gefahr, da verspüre er „wenig Lust“ bei einer Auszeichnung über die Firma zu reden, sagte er später. Zopfy ist nun Besitzer des „Goldenen Fußballs“, der jährlich von den 100 000 Mitgliedern des Berliner Fußball-Verbands verliehen wird. Grund ist die Fertigstellung der WM-Arena 2004. Die Auszeichnung haben zuvor Richard von Weizsäcker , Bundespräsident a.D., sowie die ehemalige Ausländerbeauftragte von Berlin, Barbara John , erhalten. Zum Empfang in die Dresdner Bank am Pariser Platz waren auch Sportsenator Klaus Böger und Theo Zwanziger , Präsident des Deutschen Fußball-Bundes, gekommen. AG

0 Kommentare

Neuester Kommentar