Berlin : Silvester 2003: Berlin lässt es krachen

Die Puhdys und Oli P. spielen am Brandenburger Tor. Was auf den Bühnen der großen Partymeile los ist

-

Mit LiveMusik auf vier Showbühnen können die Feiernden auf der größten Silvester- Party Europas ins neue Jahr rutschen. „Welcome 2004“ heißt es rund um die Festmeile, die sich von der Straße Unter den Linden über den Pariser Platz und die Straße des 17.Juni bis zum Kleinen Stern zieht.

Ab 18 Uhr startet das Programm auf den vier Bühnen: Auf der „Bühne am Pariser Platz“ (Bühne 3 unserer Grafik) bringen um 21.45 Uhr die Puhdys ihre Fans mit Ostrock in Stimmung. Um 22.50 Uhr spielen die Puhdys nochmal auf der „Bühne am Kleinen Stern“ (Bühne 1). Weiterer Höhepunkt der Party: Oli P. tritt mit Mister President um 22.20 Uhr auf der „Bühne am Brandenburger Tor“ (Bühne 2) auf. Nach dem großen Feuerwerk um Mitternacht geht es überall – auch an der „Bühne Schadowstraße“ (Bühne 4) mit Radiohits zum Tanzen weiter. „Open End“ versprechen die Veranstalter.

Wer aus der angeheizten Tanzmenge ausbrechen möchte und sich abkühlen will, kann dies mit Prosecco oder Bier an der Eisbar vor dem Hotel Adlon tun: Hier stehen 500 Roheisblöcke zu je 145 Kilogramm. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben