Berlin : So engagieren sich Berlin und der Bund

-

5,7 Millionen Euro umfassen die Hilfsmaßnahmen, die die Stadt mit ihrem offiziellen Hilfsprojekt dank privater Spenden leisten möchte. Die „Hilfebrücke BerlinSüdasien“ wird mit dem DRK Berlin und deren Partnerorganisationen in Teunom, Sumatra, organisiert. Es sollen Häuser, Schulen, Gesundheitsstationen aufgebaut, Ausbildungsprojekte unterstützt werden. Das Konto: Rotes Kreuz, „Hilfebrücke Berlin-Südasien“, Ktonr. 112, Blz. 100 205 00, Bank für Sozialwirtschaft.

DER BUND VERMITTELT

Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) hat die Kommunale Servicestelle – Partnerschaftsinitiative begründet. Hier haben sich schon 70 Einzelpersonen, Vereine und Firmen aus Berlin sowie knapp 50 aus Brandenburg gemeldet. Noch nicht jedem konnte ein Partner vermittelt werden: 1000 Anfragen gibt es aus Deutschland, 200 Angebote aus Südasien.

KOORDINIERTE HILFE

Alle Hilfsaktionen sollten zur Koordination gemeldet werden: Kommunale Servicestelle, Gesellschaft Inwent: Tel. 0228 2434600, E-Mail: Partnerschaften@inwent.org; sowie bei der Senatskanzlei: Klaus-Peter.Schmidt@skzl.verwalt-berlin.de. kög

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben