Berlin : SO KOMMENTIEREN DIE ÄRZTE IHRE DATEN

Kardiologiezentrum
Adlershof (Dr. Altmann)


Teilnahme am Quik-Register: „Wir nehmen am BQS-Verfahren teil.“


Kardios
(Dres. Barho/ Dreykluft/ Engelsing/ Schmidt-Engelsing/ Zöller/ Schüren)

Ambulante Katheterbehandlungen pro Jahr: „Diese Patienten wurden für eine ambulante Untersuchung aufgenommen, wegen einer Katheterintervention (PCI) stationär im Krankenhaus nachbehandelt.“

Zertifizierung: „In Arbeit.“


Gemeinschaftspraxis IKS
(Dres. Berghöfer/Bensch/ Schulz/ Krämer)

Ambulante Katheterbehandlungen pro Jahr: „Die ambulanten Katheterbehandlungen werden extrabudgetär abgerechnet.“

Teilnahme am Quik- Register: „Qualitätskontrolle mit „QS-Kardio“ – ist äquivalent zu Quik, mit allen Parametern aus dem Quik-Register).“

Zertifizierung: „QEP ab 2010.“


Gemeinschaftspraxis Dres. Ewert/ Nunberger
Praxis: „Januar 2009 Gemeinschaftspraxis erweitert: Dres. Nunberger/ Ewert/ Zachow.“

Katheterlabor im Krankenhaus: „Haben zwei Katheterlabore in zwei Kliniken.“

Teilnahme am Quik-Register: „Bis 2008; ab 2009 Qualitätssicherung BQS-Register.“


Praxis Dr. Förster
Ambulante Katheterbehandlungen pro Jahr: „Bei der angegebenen Anzahl handelt es sich nicht um stationäre Patienten, die Nachbehandlung im Krankenhaus findet nur dann statt, wenn sofort auch eine Katheterintervention erfolgte. Der Patient verbleibt zur Überwachung stationär.“

Teilnahme am Quik-Register: „Durch die Zusammenarbeit mit dem Krankenhaus.“


Praxis Kokott

Praxis: „Im Abrechnungszeitraum 2008 ist Praxis umgezogen: Vom 1. Januar bis 30. Juni 2008 in der Salvador-Allende-Straße 2, 12509 Berlin, vom 1. Juli bis 31. Dezember 2008 am Olivaer Platz 17, 10707 Berlin.“

Ambulante Katheteruntersuchungen und - behandlungen pro Jahr: „224 Untersuchungen bei gesetzlich, 15 Untersuchungen bei privat Versicherten. Ambulante Katheterbehandlungen nur bei privat versicherten Patienten.“

Stationäre Katheteruntersuchungen und -behandlungen pro Jahr: „Zahl setzt sich zusammen aus: 224 ambulanten und 85 stationären Linksherzkatheter-Behandlungen sowie vier ambulanten und 101 stationären PCI-Behandlungen. Vom 1. Januar bis 30. Juni 2008 habe ich das Katheterlabor Köpenick genutzt, vom 1. Juli bis 31. Oktober 2008 das Katheterlabor Potsdam St.-Josefs-Krankenhaus, ab 1. November 2008 das Katheterlabor im Helios-Klinikum Emil von Behring Berlin-Zehlendorf.“


Praxis Dr. Schulze
Behandlungsfälle: „Alle Untersuchungen stationär bzw. prästationär.“

Katheteruntersuchungen- und behandlungen pro Jahr: „Die angegebenen Zahlen gelten für 2. Halbjahr 2008, da ich im 1. Halbjahr 2008 in Elternzeit war.“Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben