Berlin : „So spontan, wie sich andere ein Taxi nehmen“

-

Die Bahn, mit der Sie bislang kooperieren, plant ein neues Mietwagenkonzept für Berlin. Autos sollen einfacher, spontaner und billiger zu mieten sein. Konkurrenz für Stattauto?

Nein, wir werden das Konzept gemeinsam mit der Bahn umsetzen. Es soll kein Konkurrenzprodukt werden, sondern ein zusätzliches Angebot, das sich an andere Kunden richtet als das bisherige DBCarsharing-Angebot. Wir vermarkten beides gemeinsam.

Aber werden nicht die bisherigen Kunden von Stattauto auf das neue Angebot anspringen, wenn es tatsächlich so viel günstiger sein sollte, wie bisher zu hören ist?

Für solche Fragen ist es noch viel zu früh. Das Modell ist ja erst für kommendes Jahr geplant. Bis dahin sind noch viele Fragen zu klären: Ein Business-Plan und Marketing-Plan müssen erstellt und die Markteinführungskosten ermittelt werden. Die Computertechnik in den Autos muss genügend getestet worden sein, wir als Franchise-Partner müssen das Konzept für uns durchrechnen, es muss die Verteilung des Risikos geklärt werden und so weiter.

Was unterscheidet denn das geplante neue Konzept vom bisherigen Stattauto-System?

Das neue Modell richtet sich in erster Linie an spontane Nutzer. Ähnlich wie auch das Call-a-Bike-System der Bahn. Unser bisheriges System erlaubt zwar auch die spontane Ausleihe von Autos, aber die meisten Buchungen sind doch eher langfristig.

Wie muss man sich die praktische Ausleihe von Autos nach dem neuen Modell vorstellen?

Ich denke, es richtet sich an Menschen, die in der Stadt unterwegs sind und so spontan ein Auto mieten wollen, wie andere sich ein Taxi nehmen. Sobald sie ein Mietauto am Straßenrand stehen sehen, das als frei erkennbar ist, können sie den Wagen mit einer Chipkarte öffnen und losfahren. Am Ziel angekommen, stellen Sie den Wagen ab und melden sich ab. Das spricht ganz andere Kunden an als die, die wir bisher haben.

Wie viele Berliner beteiligen sich denn bisher am Verleih von Stattauto?

Wir haben 4000 Kunden. Und in den letzten Monaten haben wir einige hundert Kunden über die Zusammenarbeit mit der Bahn beim DB-Carsharing hinzugewonnen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar