Berlin : Soll sich Berlin erneut um Olympische Spiele bewerben und wann?

Klaus Wowereit: Olympische Spiele haben einen ganz besonderen Reiz. Berlin bietet als internationale Sportmetropole mit einem bald modernisierten Olympiastadion beste Voraussetzungen für Sportereignisse jeder Kategorie. Ob sich Berlin für 2012 oder 2016 bewirbt, hängt von den Voraussetzungen ab, die das NOK am 3. November aufstellt. Wenn wir ins Rennen gehen, sollten wir dies mit Partnern tun.

Zum Thema Online Spezial:
Berlin-Wahl 2001
WahlStreet.de:
Die Wahlbörse bei Tagesspiegel Online
Umfragen/Prognosen: Wenn in Berlin am Sonntag gewählt würde...
Frage des Tages: Die fünf Spitzenkandidaten zu ihren politischen Absichten
Umfrage: Gehen Sie am Sonntag wählen?
Foto-Tour:
Die Berliner Spitzenkandidaten
Video-Streams:
Diskussion mit den Spitzenkandidaten
Frank Steffel: Ja! Grundsätzlich begrüße ich eine Kandidatur Berlins auch schon für 2012. Die Stadt hat großes Ansehen in der Welt und daher die besten Chancen, Olympische Spiele nach Deutschland zu holen. Es müssen alle politischen und gesellschaftlichen Kräfte in der Hauptstadt dafür sein und ein breiter Konsens hergestellt werden. Die Fehler der Bewerbung für Olympia 2000 dürfen nicht wiederholt werden.

Gregor Gysi: Man darf sich nicht in die Tasche lügen. Ein bisschen bewerben geht nicht. Wer für 2012 antritt, muss auch in der Lage sein, die Spiele 2012 durchzuführen. Das aber lässt die Schuldensituation des Landes definitiv nicht zu. Unter dem Strich werden die Spiele Berlin mehr kosten als einbringen. Wir müssen Prioritäten setzen. Auf Olympia kann man verzichten, auf die Sanierung der Schulen nicht.

Sibyll Klotz: Kein olympischer Größenwahn! Berlin muss zunächst seine Hausaufgaben machen, bevor neue Blütenträume reifen können. Nicht nur, dass erst mal der Schuldenberg abgetragen werden muss. Für Berlin haben andere Städte ihre Bewerbung für 2000 zurückgestellt. Noch einmal werden sie nicht verzichten. Außerdem belastet die blamable Bewerbung des damaligen Senats bis heute den Haushalt.

Günter Rexrodt: Für Berlin wäre die Ausrichtung der Olympischen Spiele 2012 eine Riesenchance. Die Stadt hat sich nach der Bewerbung für die Spiele 2000 erheblich weiterentwickelt. Damals kam eine Bewerbung zu früh. Mit seiner gesamten Entwicklung wäre die deutsche Hauptstadt ein guter und vorzeigbarer Ausrichter für Olympia 2012, der den Namen Berlin in die gesamte Welt tragen würde.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben