Berlin : Sommer in Hochform – Athleten top

296103_3_xio-fcmsimage-20090823224844-006002-4a91ab2c60e1d.heprodimagesfotos83120090824274065-01-08.jpg
Voller Einsatz. Am Sonntag mobilisierten die Marathonläuferinnen alle Kräfte. Hier passieren einige Athletinnen gerade den...AFP

Das war ein glänzender WM-Endspurt: Der Sommer in Hochform, Athleten top und gut gelaunte Zuschauer in so großer Zahl, dass man den Eindruck hatte, die halbe Stadt trifft sich zum Finale an der Marathonstrecke. Hunderttausende kamen am Sonnabend und Sonntag zum Marathonlauf der Männer und Frauen und machten am Straßenrand in der City Stimmung. Vergessen waren die teils spärlich gefüllten Ränge im Olympiastadion. Berlin zeigte sich bei den weltweiten TV-Übertragungen vom WM-Ende sportbegeistert. Und sonnenhungrig. Egal, wo man in der Stadt hinschaute, überall waren Ausflüglerscharen unterwegs.

Rund 150 000 Neugierige schauten beim Tag der offenen Tür der Bundesregierung hinter die Kulissen von elf Ministerien. Bundeskanzlerin Angela Merkel begrüßte die Gäste im Ehrenhof des Kanzleramtes. Unterdessen waren in den Strandbars entlang der Spree keine Liegestühle mehr frei, an den Stränden der Grunewaldseen, am Wannsee oder Müggelsee genossen Zehntausende den späten Sommer, Biergärten waren proppenvoll.

Am Abend begann vor dem Brandenburger Tor das kulturelle WM-Finale. Das Staatsballett Berlin zeigte moderne Choreografien, danach klang die Weltmeisterschaft mit virtuosen Melodien aus: Stargeiger Nigel Kennedy und sein Quartett spielten Klassik, Jazz, Rock. cs

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben