Berlin : Sonnig und warm: Berlin genoss den Kurzsommer

Was für Wochenende! In den Biergärten blieb bei strahlender Sonne kein Platz leer, kein Tourist musste mit aufgespanntem Schirm durch die regengraue Stadt flitzen. Und niemand wollte sich die Laune damit vermiesen lassen, dass es so wunderbar sommerlich – leider, leider – nicht bleiben wird. Die Aussichten sind nämlich nicht sehr freundlich: Bis zum Wochenende soll es quasi durchregnen; die Temperaturen sinken leicht. Etwa 23 Grad werden erwartet.

Logischerweise haben daher die Berliner und all die Besucher ihre Sommergefühle in den vergangenen beiden Tagen ausgelebt. Die Laubenpieper zog’s in Scharen in ihre kleinen Gärten. In den Bädern, von denen die ersten am 2. September schließen, gab es volle Schwimmbecken, und am Wannsee knutschten die Pärchen in den Strandkörben. Und auch in den Freiluftbars an der Spree ertönten Beats über entspannten Leuten. Ist ja Sommer, oder besser: Es war endlich mal wieder Sommer. AG

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben