Berlin : Spandauer sammelten für die Türkei

du-

"Viele unserer Nachbarn haben Verwandte und Bekannte, die zu den Opfern des Erdbebens in der Türkei gehören", sagt Peter Kranz. Der Pfarrer der Luther-Kirche im Neustadt-Kiez, in dem die Mehrzahl der türkischen Einwohner Spandaus lebt, hatte kurz nach der Katastrophe eine Hilfsaktion gestartet. Pritschen, Schlafsäcke und Decken wurden ins Krisengebiet geschafft. Mit Geldspenden wird jetzt der Bau eines Rehabilitationszentrums für behinderte Jugendliche und Senioren in Gülcük unterstützt. Das Ziel von 30 000 Mark wurde zwar nur zur Hälfte erreicht, doch damit kann zumindest die Heizung des Neubaus finanziert werden. Die Spende wurde an Bürgermeister Ismail Baris übergeben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben