Berlin : Sparen und Spenden

-

Mit einer neuen Spar-Card will ein Unternehmer Kunden in Berliner Einzelhandelsgeschäfte, Bühnen und Restaurants locken. 250 Einrichtungen sind schon Partner des „Take and Give“-Konzepts, darunter auch Thermen, Reiseveranstalter und Pensionen. „Wir wollen die Fachgeschäfte und andere Partner in erster Linie über ihre Qualität bekannt machen“, sagt Helmut Katheininger, Gründer von „Take and Give“. „Die Rabatte, die die Partner gewähren, sind für die Kunden ein erster Anreiz, die Geschäfte aufzusuchen.“

Auf der Homepage können sich die Kunden über aktuelle Angebote informieren: Neuland-Fleischer Jens Dankert gibt Inhabern der Spar-Card fünf Prozent Rabatt auf saftige Filets. Rainbow Tours schickt Sonnenhungrige zehn Prozent billiger in den Urlaub. Karaoke-Anlagen können die Kunden für 13 Prozent weniger ausleihen. Wer eine Spar-Card kauft, die man für 7,90 Euro im Internet bestellen kann, tut auch noch etwas Gutes: „Für jede verkaufte Spar-Card spenden wir einen Euro an den gemeinnützigen Verein Tippiland Berlin e.V., der Kindereinrichtungen finanziell unterstützt“, sagt Katheininger (www.takeandgive.de). avi

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben