Berlin : Spaß bei Gericht? Auf jeden Fall

Kult-Richter Warnstädt und seine schönsten Urteile

-

Was wurde der Richter schon gefeiert. Als ungekrönter König am Amts und Kriminalgericht Moabit. Als Kultfigur der Berliner Justiz. Als Richter von hohem Unterhaltungswert. Sogar als Star. Rüdiger Warnstädt hat sich vergangenen Herbst in den Ruhestand verabschiedet, jetzt ist sein Buch erschienen: „Recht so“ (Das Neue Berlin, 12,90 Euro). Es ist eine Sammlung Warnstädts schönster Urteile, ein Panoptikum alltäglicher Konflikte und Versuchungen. Es geht um Ladendiebe, streitende Nachbarn und beleidigte Polizisten. Es ist ein Buch ohne Inhaltsverzeichnis und roten Faden. Warnstädt sagt: „Man soll einfach mal irgendwo reinlesen – und dann Spaß daran finden.“ Als Probe drucken wir zwei Urteile in gekürzter Fassung. Am 28. März liest Warnstädt in der Dorotheenstädtischen Buchhandlung (Tel. 394 30 47). Es sind noch Plätze frei. kf

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben