Berlin : Spielendes Kind von Straßenbahn erfasst Fahrer erlitt schweren Schock

-

Ein siebenjähriges Kind wurde gestern von einer Straßenbahn der Linie 4 erfasst und nach bisherigen Ermittlungen einige Meter weit mitgeschleift. Das Unglück ereignete sich kurz nach 17 Uhr in der Greifswalder Straße, Ecke ThomasMann-Straße. Offensichtlich spielten mehrere Kinder zunächst auf dem Gehweg und rannten, ohne auf die sich nähernde Bahn zu achten, plötzlich auf den Mittelstreifen. Nach Polizeiangaben wurde das verletzte Kind sofort ins Krankenhaus Friedrichshain gebracht. Lebensgefahr soll nicht bestehen.

Der Fahrer der Straßenbahn hatte noch versucht, den stadtauswärts fahrenden Wagenzug zu bremsen. Er erlitt einen schweren Schock und musste nach Angaben der Polizei von einem Seelsorger betreut und in seine Wohnung gebracht werden. das

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben