Berlin : Spurt am Hang: Westerwelle und der Teufelsberg

-

Mit 30 sollte man Sport treiben, mit 40 muss man, findet der FDPVorsitzende Guido Westerwelle. Und weil Politiker vor allem Termine und kaum Freizeit haben, steht sein Rucksack mit Laufklamotten immer im Büro – damit er zwischendurch mal schnell zum Joggen in den Grunewald fliehen kann. Er läuft an gegen die Bequemlichkeit, gegen den Stress, gegen den Speck

Mittlerweile machen ihm steilere Strecken Spaß – der Anstieg zum Teufelsberg etwa. „Einen knappen halben Kilometer geht es bergauf, nicht wirklich steil, aber genug, um meinen Herzschlag in Wallung zu bringen“, sagt er. Joggen ist für ihn keine Qual mehr, sondern eine Bereicherung. Hauptsache Bewegung.

Laufstrecken am Teufelsberg finden Sie morgen wieder auf einem beiliegenden Faltplan im Tagesspiegel. Im Berlinteil schildert Westerwelle sein Faible für den Sport. Und Lauf-Profi Jens Karraß verrät, wann und wie Berglauftraining sinnvoll ist. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar