Berlin : Staatsanwalt ermittelt weiter gegen Krausz Staatsekretärs-Kandidat trifft Flierl

-

Der Hamburger Mediziner Michael Krausz hofft offenbar weiter auf eine Berufung als Staatssekretär für Wissenschaft durch den Wissenschaftssenator Thomas Flierl (PDS). Krausz teilte dem Tagesspiegel auf Anfrage mit, er wolle sich Anfang kommender Woche mit Flierl treffen. Bislang hatte es geheißen, dass der Hamburger Suchtforscher nur Staatssekretär in Berlin werden kann, wenn bis zum Ende des Jahres ein Ermittlungsverfahren der Hamburger Staatsanwaltschaft wegen Vorteilsnahme eingestellt wird. Bei der Staatsanwaltschaft hieß es, das Verfahren laufe noch; wann es beendet werde, sei nicht zu sagen. Krausz wird vorgeworfen, er habe 100000 Euro von Pharmafirmen angenommen und daraufhin bestimmte Medikamente häufiger verordnet. Der Forscher bestreitet dies. wvb.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben