Staatsbesuch : Bush senior eröffnet neue Berliner US-Botschaft

Der frühere US-Präsident Bush wird einem Medienbericht zufolge die neue Botschaft der USA am Pariser Platz in Berlin eröffnen. Bei dem Festakt soll auch Kanzlerin Angela Merkel sprechen.

US-Botschaft Berlin
Am 4. Juli, dem Nationalfeiertag der USA, öffnet die neue US-Botschaft am Pariser Platz in Berlin. Bei dem Festakt soll auch...Foto: Spiekermann-Klaas

BerlinDie Eröffnung der neuen amerikanischen Botschaft am Brandenburger Tor in Berlin wird einem Pressebericht zufolge am 4. Juli von dem früheren US-Präsidenten, George Bush senior, vorgenommen. Wie die "Saarbrücker Zeitung" berichtet, soll damit die Erinnerung an die Wiedervereinigung unterstrichen werden, die eine Rückkehr der Botschaft an ihren alten Platz möglich machte. Der Vater des derzeitigen Präsidenten regierte zur Zeit des Mauerfalls im Weißen Haus.

Bei der Eröffnung werde auch Kanzlerin Angela Merkel (CDU) sprechen, berichtete die Zeitung weiter. Der amtierende US-Präsident George W. Bush werde im Rahmen einer Abschiedsreise durch Europa ebenfalls nach Berlin kommen. Vorgesehen sei ein zweitägiger Staatsbesuch in der ersten Juni-Hälfte, schrieb die Zeitung unter Berufung auf mehrere zuverlässige Quellen.

Ein Regierungssprecher sagte in Berlin, die Bundesregierung könne zu Details der Botschaftseröffnung nicht Stellung nehmen, da es sich um eine Veranstaltung der US-Botschaft handele. Über eine Teilnahme der Kanzlerin werde zu gegebener Zeit entschieden. Zu dem Bericht über einen Besuch des derzeitigen US-Präsidenten sagte er, die Bundeskanzlerin würde sich freuen, wenn Präsident Bush während seiner Amtszeit nochmals nach Deutschland reisen würde. "Über das Ob, Wann und Wohin ist bislang noch nicht entschieden", sagte der Regierungssprecher weiter. (jvo/AFP)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben