Stadtleben :   STADTLICHTER  

Themen – Trends – Termine

Hip-Hop gegen Kinderarmut. So brav können Rapper sein: Zugunsten des deutschen Kinderhilfwerkes treten Berliner Künstler am 5. September beim „Hip Hop Charity Jam“ auf. Während andere Hip-Hop-Größen Gewalt und Armut zur großstädtischen Straßenidylle verklären, wollen diese Rapper etwas gegen Kinderarmut tun. Die Künstler des Berliner Labels „Original Ghetto Sound“ etwa schreiben Texte über die Nöte von Kindern und die vierfachen Breakdance-Weltmeister „Flying Steps“ bieten in ihrer Kreuzberger Tanzschule kostenlose Kurse für bedürftige Kinder an. Beim Hip Hop Charity Jam treten sie mit Newcomern und etablierteren Künstlern wie Trooper da Don im „Huxleys Neue Welt“ in Neukölln auf. Der Eintritt kostet 7,50 Euro. Karten gibt es unter www.charityjam.de bbr

0 Kommentare

Neuester Kommentar