Berliner Polizist schreibt eigenen WM-Song : Randy singt für Schland

Der Berliner Polizist Reiner Bley hat einen eigenen WM-Song aufgenommen und hofft nun auf den großen Durchbruch im Schlagergeschäft, die Internetgemeinde bleibt skeptisch.

von
Reiner Bley mit seiner Duettpartnerin Andrea Bierey und der Bauchtänzerin Oriental Fatima aus Berlin-Wedding
Reiner Bley mit seiner Duettpartnerin Andrea Bierey und der Bauchtänzerin Oriental Fatima aus Berlin-WeddingFoto: Promo

Polizist Reiner Bley führt seit Jahren ein Doppelleben. Als Beamter fährt er seit 1992 im Streifenwagen durch die Bundeshauptstadt, in seiner Freizeit tourt er als Schlagersänger “Randy Martino” durch die westdeutschen Vereinsheime von Pinneberg bis Aurich.

“Mein größter Traum ist natürlich ein Auftritt auf der Fanmeile am Brandenburger Tor” erzählt der 42-jährige Wahlberliner. Immerhin, sein neuester Song “Olá Brasil” erfüllt die formalen Voraussetzungen für einen erfolgreichen WM-Hit: Simpler Text und Bässe im Viervierteltakt. Ob das wirklich schon ausreicht, wird sich noch herausstellen müssen.

Er wollte Deutschland beim Eurovision Song Contest vertreten und scheiterte

Im dazugehörigen Musikvideo trägt Bley natürlich keine Uniform, sondern das Trikot der Deutschen Nationalmannschaft. Zusammen mit seiner Duettpartnerin Andrea “Ann” Bierey aus dem Oberharz hat er bereits weitere Titel aufgenommen, ein gemeinsames Album ist in Planung. Gemeinsam nennen sie sich “Ann und Randy” und wollen im Sommer auf Deutschland-Tournee gehen. Berlin steht aber nicht im Terminkalender: “Schlager kommen hier nicht so gut an, im Westen ist das ganz anders” erklärt Bley.

Seine größten Erfolge feierte Bley bei einem Discoauftritt vor rund 2000 Zuschauern im Örtchen Sande in Niedersachsen, mehrfach gelang ihm auch eine Platzierung in den Top Ten der Hitparade vom Radio Ostfriesland. Aber natürlich musste der Schlagersänger auch Rückschläge einstecken. 2005 wollte er Deutschland beim Eurovision Song Contest vertreten und scheiterte in der Vorbewerbung. Auch die Teilnahme an der ZDF-Sendung “Die deutsche Stimme 2003” musste er kurzfristig absagen.

Den vollständigen WM-Song gibt es als kostenpflichtigen Download

Seine Karriere als Sänger begann der Polizist im Jahr 1999. “Die ersten 12 Monate habe ich noch Gesangsunterricht genommen, heute komponiere ich meine Songs alleine zu hause am Keyboard” erzählt er. Dennoch, einigen scheint seine Musik nicht besonders zu gefallen. Auf Youtube ist von “Fremdschämen” die Rede, in Bezug auf seine Musik kommentierte ein Nutzer: “Als Polizist sollte er wissen, das Körperverletzung strafbar ist.”

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben