Stadtleben : Ein Herz für Senioren

13 Monate nach der Eröffnung des ersten Berliner Seniorenspielplatzes im Wilmersdorfer Preußenpark sollen sich ältere Leute bald auch am Charlottenburger Lietzensee an Sportgeräten fit halten können. Diesmal steht die Schauspielerin Mariella Ahrens hinter dem Projekt. Die 39-Jährige hat den Verein „Lebensherbst“ gegründet, der vor allem pflegebedürftigen Senioren in Heimen hilft und zum Beispiel Ausflüge und Theaterbesuche ermöglicht (www.lebensherbst.de).

Am Lietzensee gehe es nicht nur um Fitness, sagte Ahrens jetzt vor Bezirkspolitikern, von denen sie viel Lob für ihr Engagement bekam. Dass die Anlage im Norden des Lietzenseeparks neben dem Kinderspielplatz geplant wird, ist kein Zufall – sie soll zum generationsübergreifenden Treffpunkt mit Bänken, Tischen und Freiluftschach werden. Möglichst schon im August will Ahrens die Eröffnung feiern und die Sportgeräte wie Bein- und Ganzkörpertrainer beim Hersteller Playfit ordern, von dem das Pilotprojekt im Preußenpark stammt. Die auf 40 000 Euro geschätzten Kosten haben Ahrens und der Komiker Maddin Schneider beim ARD-Quiz mit Jörg Pilawa erspielt. Auf den Standort Lietzensee kam die in Grunewald lebende Schauspielerin, da sie mit der älteren ihrer zwei Töchter dort früher oft den Spielplatz besucht hatte. CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar