Erholungspark Marzahn : Verirren leichtgemacht: Neue Attraktion in den "Gärten der Welt"

Ein Hecken-Irrgarten und ein Labyrinth bereichern ab heute den Erholungspark Marzahn. Die "Gärten der Welt" entwickeln sich immer mehr zum touristischen Anziehungspunkt.

Irrgarten
Die ersten Besucher im neuen Irrgarten des Erholungsparks Marzahn. -Foto: ddp

BerlinDie "Gärten der Welt" im Erholungspark Marzahn sind um einen Irrgarten und ein Labyrinth reicher. "Ich freue mich, dass dieser Ort der Besinnung und Erholung sich immer mehr zu einem touristischen Anziehungspunkt entwickelt", sagte Bürgermeister und Wirtschaftssenator Harald Wolf (Die Linke).

Der Hecken-Irrgarten wurde den Angaben zufolge nach dem berühmten Vorbild im Garten des britischen Königsschlosses Hampton Court angelegt. Das Labyrinth orientiert sich am Fußbodenlabyrinth in der gotischen Kathedrale von Chartres in Frankreich.

Die "Gärten der Welt" sind täglich ab 9 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit geöffnet. Der Eintritt kostet drei Euro. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben