FEUERTHEATER 1984 : André Hellers schöner Schein

Feuer und Fantasie



„Kunstwerk der Liebe und Fantasie“, „Sturz durch Träume“, „Feuertheater mit Klangwolke“ – André Heller fehlte es auch diesmal nicht an imponierenden Formulierungen.

Am 7. Juli 1984 lud der Wiener Künstler zum Feuerzauber vor dem Reichstag, am Ende kamen bis zu 500 000 Zuschauer – 250 000 innerhalb der Absperrungen, der Rest waren Zaungäste.

Aufregung im Osten

Wie bei den Rockkonzerten 1987/88 vor dem Reichstag wurden die Ost-Berliner durch Absperrungen von dem Spektakel möglichst weit ferngehalten.



Licht und Töne

Die Vermischung von Feuerwerk und Musik hatte der Heller bereits in Barcelona ausprobiert, in Berlin kannte man derlei nicht. Auch wenn den Besuchern im teilweise höllischen Gedränge manches feurige Detail entging – es war schon eine großartige Veranstaltung, deren vergängliche Bilder poetisierende Titel wie „Entwurf eines Himmels“ trugen, begleitet etwa von Mussorgskys „Bilder einer Ausstellung“. ac

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben