Finale bei "Voice of Germany" : Mit dem Glückspulli den Bruder unterstützen

Der Bruder von "Voice of Germany"-Kandidat Michael Schulte ist stellvertretender Landesvorsitzender der Berliner SPD. In den TV-Studios von Adlershof drückt er die Daumen für den Finalisten.

von
Der 21-jährige Michael Schulte ist Finalist in der Castingshow "The Voice of Germany".
Der 21-jährige Michael Schulte ist Finalist in der Castingshow "The Voice of Germany".Foto: dpa

Marc Schulte, 43, hat seinen Glücksbringerpullover angezogen, den Kapuzenpulli mit den stilisierten Bären drauf, "der hat uns schon mal Glück gebracht, und er passt ja auch prima zur Berlinale gerade." Dabei geht es im Finale von "The Voice of Germany" am Freitagabend in den TV-Studios von Adlershof nicht nur um Glück, sondern zuallererst um Können. Das bringt Michael Schulte mit, der 21-jährige Halbbruder des 43-jährigen stellvertretenden Landesvorsitzenden der Berliner SPD und Stadtrat für Stadtentwicklung und Ordnungsangelegenheiten in Charlottenburg-Wilmersdorf, Marc Schulte.

Den Freitagabend hat er sich ausnahmsweise von seinem Büro freihalten lassen, denn da will er seinem jüngeren Halbbruder aus zweiter Ehe seines verstorbenen Vaters richtig die Daumen drücken. Michael kommt aus Dollerup bei Flensburg, Marc ist auf Sylt aufgewachsen. Mit seinem Mann  - er ist verpartnert - und anderen "Micha"-Fans hat sich Marc Schulte per S-Bahn aufgemacht zum Finale in Adlershof, sonst waren Schulte und sein Lebenspartner oft beim  Eurovision Song Contest, jetzt gilt es, das eigene Familienmitglied anzufeuern. Tröten oder so etwa dürfen die Zuschauer nicht mit ins Studio nehmen, "aber ich werde auch so lautstark zujubeln".

Der SPD-Politiker entspannt gern bei Musik, selbst hat er, früher auf Sylt aufgewachsen, auch im Chor gesungen. Dass er später mal eine CD des jüngeren Bruders einlegen würde, hat er nicht erwartet. "Ich freue mich total für Micha, und ich bin sehr stolz."

Dass die Medien den Politiker jetzt ständig wegen familiären Dingen in Sachen Michael ansprechen würden, damit hat er gerechnet. "Das war ja auch nicht zu verheimlichen", sagt Marc Schulte. Tipps von ihm zum Umgang mit der Öffentlichkeit brauche der Kleinere aber nicht, das bekäme der schon so hin.

Egal, wie das Finale auch ausginge, "wir feiern die ganze Nacht durch". So oder so werde sein Bruder seinen Weg machen. Michael sei bodenständig, sehr bedacht, der würde "nicht abheben". Dass er mit Musik und aus seinem Talent etwas machen kann, das sei nun klar. Die Coachings während der Sendung seien großartig gewesen, da wurden Stärken und Schwächen persönlichkeitsfördernd analysiert. "Wenn es nun Konzerte geben sollte und Tourneen, dann soll er das ruhig mitnehmen", sagt der Politikerbruder des jungen Musikers. Bis Mitternacht wird gefiebert.

Dann klingelt aber wieder der Wecker beim Politiker Marc Schulte. Sonnabend ist SPD-Landesklausur, und Sonntag steht eine Bezirkssitzung an. Dann sind wieder andere Zwischentöne zu hören.

1 Kommentar

Neuester Kommentar