FREIZEITGESPRÄCH : Mit Elvis im Stroh in Buckow

Muh, mäh, möh, es raschelt im Stroh: Von Freitag bis Sonntag feiert der Bauer Werner Mette zum 13. Mal das Buckower Strohballenfest und lädt auf den „Open-Air-Familien-Bauernhof“ an der Ecke Buckower Damm/Gerlinger Straße ein – mit Bühnenprogramm und Strohballenburg. Der Eintritt ist frei. Das Programm findet sich unter www.strohballenfest.de

Herr Mette, was können Großstadtpflanzen bei Ihnen erleben?

Nachdem ich letzte Woche Weizen abgeerntet habe, stehen jetzt auf den Stoppeln Marktstände. Da gibt es zum Beispiel Weinbergschnecken – lebend oder zum Sofortessen. Außerdem sind alle meine Tiere da: 25 Rinder und 40 Schafe. Dazu Ponys und Kutschpferde. Nur der Bulle Hans-Werner 3 muss auf der Koppel bleiben.

Es wird Musik von Elvis gespielt. Was hat der mit Strohballen zu tun?

Ganz einfach. Wir präsentieren immer eine Gastregion, das ist diesmal Tennessee, wo Elvis herkommt. Deshalb wird auch Country gespielt. Sonntag ist das Programm aber garantiert nicht amerikanisch. Da spielen nach einem Feldgottesdienst Jagdhornbläser, und der Landesjagdverband führt seine Hunde vor.

Und wer weder Schnecken noch Schafe mag?

Der geht im Britzer Garten gegenüber spazieren. dma

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben