FREIZEITGESPRÄCH : Singende, klingende Grünanlage

Seit mehr als zehn Jahren gibt es den Konzertsommer im Englischen Garten. Samstags ab 17 Uhr und sonntags ab 15 Uhr gibt’s Jazz und Weltmusik umsonst und auf grünem Rasen. Direkt am Café im Englischen Garten, Altonaer Straße 2, im Tiergarten. Die Musiker sucht Ira Zahlmann aus. Mit ihr sprach Gunda Bartels.

Wer ist denn am Wochenende dabei?

Ich freu’ mich Samstagabend besonders auf die spanische Band „Soléo“. Mir liegt Spanien am Herzen, die Sprache und Kultur. Und die interpretieren den Flamenco locker und modern. Das „Double Drum Project“ davor (17 bis 19 Uhr) ist aber auch was Besonderes. eine richtig gute Truppe sind auch die „Foo Birds“, die Sonntagnachmittag Bigband-Jazz spielen. Und ab 19 Uhr reisen wir dann auf den Balkan. Da gibt’s fetzige Balcan & Gipsy Musik mit „Romenca“. Mal sehen, wie unsere Fangemeinde die findet. Das ist ganz irre: Viele Leute kommen jedes Wochenende zu uns. Die Feingemachten aus Steglitz wählen die Bänke, und die Familien aus Prenzlauer Berg lagern lieber auf dem Rasen.

Und wer etwas gegen klingende Grünanlagen hat?

Der bleibt zu Hause und guckt Fernsehen. Ganz ohne störende Natur.

www.konzertsommer.info

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben