Internationaler Orgelsommer : Szene-Stars im Berliner Dom

Im Berliner Dom wird an diesem Samstag der "Internationale Orgelsommer" eingeläutet. Bis Mitte August spielen an der berühmten Sauer-Orgel verschiedene Künstler.

Berliner Dom
Der Berliner Dom - Seine Majestät auf der Museumsinsel. -Foto: ddp

BerlinDen Anfang macht der Organist von Notre Dame Paris, Daniel Roth, mit französischen Werken von Widor, Lefébure-Wély und einer eigenen Komposition, sagte ein Sprecher des Doms. Bis zum 18. August werden jeden Samstag um 20 Uhr Stars der Szene an der berühmten Sauer-Orgel gastieren. Am 14. Juli improvisiert Dirk Elsemann aus Berlin über den Choral "Wachet auf!". In der darauf folgenden Woche präsentiert Horst Buchholz Bearbeitungen amerikanischer Stücke von Fox, Foote und de Maleingreau.

Das vierte Programm bestreitet Malcolm Archer mit britischen Kompositionen von Elgar, Stanley und Howells. Am 4. August spielt Pavel Kohout die 9. Sinfonie von Antonin Dvorák in einer Bearbeitung für Orgel, Werke von Vierne und Rachmaninov spielt Olivier Latry am 11. August. Domorganist Andreas Sieling beschließt den Internationalen Orgelsommer mit Bruckner, Karg-Elert und Franck.

Karten gibt es zum Preis von zehn und ermäßigt sechs Euro an der Konzertkasse im Berliner Dom sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Kinder haben freien Eintritt. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben