Stadtleben : Kleine ganz groß mit Handyfotos

Robin staunt. Dass seine Aufnahme von gelben Paprikastreifen auf rotem Tisch mal so riesig groß in einer schicken Berliner Galerie ausgestellt sein würde, hätte der 11-jährige Junge aus Düsseldorf „echt nie gedacht“. Robin ist zu einer Auktion gekommen, zu der die Galerie Spesshardt & Klein und Motorola gemeinsam zugunsten von „Innocence in Danger“ eingeladen haben, jener Organisation, die sich um sexuell missbrauchte Kinder kümmert. Robin hat das Foto bei einer Kunstwoche auf Schloss Hoppenrade in Brandenburg gemacht. Auch der 14- jährige Lars war dabei, er hat zum Beispiel Robin schlafend aufgenommen. Es gibt auch noch Waldböden mit Efeu, Kamillenblüten, Igel, Fackeln in der Nacht und das Spiel der Wolken zu sehen. Gäste wie „Innocence“-Gründerin Homayra Sellier aus der Schweiz, Sänger Tobey Wilson, Banker Andreas Graf Hardenberg, Tini Gräfin Rothkirch, Soscha Gräfin Eulenburg und Kunstkennerin Ursula Raue staunen über die Qualität der Bilder. Unterstützt wurden die Kinder von den Künstlern Frank Schult und Karl Anton Koenigs. Insgesamt erbrachte die Auktion 23 600 Euro. Bi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben