Stadtleben : Knödel und Kalbsrücken

Wolfgang Müller vom Restaurant „Horvath“ lädt zum Tagesspiegel-Menü

Bernd Matthies

Das Jahr im Zeichen des erfolgreichen Tagesspiegel-Donnerstags-Menüs neigt sich dem Ende entgegen – Grund genug für uns, noch eine Schippe nachzulegen. Im Juni gibt es das Menü nämlich nicht nur am Donnerstag, sondern an exakt jedem Tag, den das Kreuzberger Restaurant „Horvath" geöffnet ist; die Aktion beginnt am Dienstag, dem 5.Juni, ausgenommen ist der 7. Juni, weil das Restaurant an diesem Tag sein zweijähriges Bestehen feiert.

Und der Menüpreis, der bisher eisern knapp unter der 100-Euro-Grenze gehalten wurde, fällt noch einmal ein ganzes Stück: Diesmal sind für vier Gänge mit Wein nur 79 Euro fällig, und das Menü ohne Wein ist sogar für nur 45 Euro zu haben – was angesichts der edlen, genau abgestimmten Weine aber nur zweite Wahl sein sollte.

Das heißt aber nicht, dass deshalb an irgendetwas gespart würde. Wolfgang Müller, ein Meister der herzhaften Geschmäcker, war vor Jahren Küchenchef auf der Bühlerhöhe, und er hat seitdem garantiert nichts verlernt. Das Horvath ist das ehemalige „Exil“, jenes Restaurant, in dem der Literat Ossi Wiener die österreichische Küche nach Berlin brachte. Der schlichte, holzgetäfelte Gastraum ist gemütlich, weckt aber keinesfalls jene großen Erwartungen, die Müllers Küche zweifellos verdient. Und kaum irgendwo sonst lässt es sich so entspannt gut essen wie auf der von Weinlaub umrankten Terrasse vor dem Haus. Dies ist Wolfgang Müllers Tagesspiegel-Menü:

In Pernod gegarter Bachsaibling auf mariniertem Bouillabaissegemüse mit zweierlei Mojo-Saucen 2006 Sauvignon blanc Mandelpfad, Philipp Kuhn, Pfalz

Gebackener Garnelenknödel auf Pfifferlingen, roten Lauchzwiebeln und Chorizo-Nocken, 2005 Chardonnay vom Leithagebirge, Kollwentz, Burgenland

Mit Spargel gefülltes Röllchen von Linumer Kalbsrücken auf Risotto von Cedrat-Zitronen und Gewürztomaten, 2005 Bourgogne Pinot noir, Domaine Coche Bizouard

Himbeer-Mascarpone-Törtchen mit Pfirsich und Holunderblüten-Sorbet, 2005 Riesling Auslese, Korrell Johanneshof, Nahe

Wer dabei sein will, hat die Wahl: Das Restaurant ist täglich außer Montag ab 18 Uhr geöffnet. Bitte reservieren Sie direkt im Restaurant - es sei denn, Sie hoffen auf ihr Glück und wollen die zwei Mal zwei Menüs gewinnen, die nur über den Tagesspiegel vergeben werden. Dann schicken sie bitte bis zum morgigen Dienstag, 12 Uhr, eine Mail mit Betreff „Horvath“ an verlosung@tagesspiegel.de. Die Gewinner werden umgehend benachrichtigt. Bernd Matthies

Horvath, Paul-Lincke-Ufer 44a, Kreuzberg, Tel. 6128 9992, täglich außer Montag ab 18 Uhr geöffnet, www.horvath-berlin.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar