Musik : Paul van Dyk stellt Album in Berlin vor

Zusammen mit weiteren internationalen Stars präsentiert DJ Paul van Dyk am Freitag erstmals sein neues Album "In Between".

BerlinDer Künstler wird sein jüngstes Werk zusammen mit Live-Musikern vorstellen, wie eine Sprecherin der Veranstalter sagte. Erwartet werden unter anderen Reamonn-Frontman Rea Garvey und Jessica Sutta von den Pussycat Dolls, die auf der ersten "In Between"-Singleauskopplung "White Lies" zu hören sein wird. Mit von der Partie ist auch die DJ-Legende Carl Cox, der erstmals seit vier Jahren wieder in Berlin auflegt. Am Strandbereich des Badeschiffs auf der Spree können Partygänger zudem die neusten Ibiza-Klänge der Saison genießen.

Paul van Dyk wurde am 16. Dezember 1971 als Matthias Paul im brandenburgischen Eisenhüttenstadt geboren. Nach Ausbildungen zum Nachrichtentechniker und Tischler startete er seine DJ-Karriere Anfang der 90er Jahre in dem Berliner Technoclub Tresor. Auch im E-Werk legte er regelmäßig auf. Neben Deutschland ist er vor allem in Großbritannien, Japan und den USA ein Star.

Das britische Musikmagazin "DJ Mag" wählte Paul van Dyk im vergangenen Jahr zum zweiten Mal in Folge zum besten Discjockey der Welt. Für sein soziales Engagement wurde er vom Land Berlin zudem mit einem Verdienstorden ausgezeichnet.

Die Veranstaltung beginnt um 23 Uhr in der Arena in der Eichenstrasse 6 in Berlin-Treptow. Karten kosten im Vorverkauf 15 Euro zuzüglich Gebühr. An der Abendkasse sollen die Tickets für 18 Euro zu haben sein. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar