Musikfest Berlin : Sophie Marceau kommt

Zu den zahlreichen musikalischen Höhepunkten des Berliner Musikfestes gesellt sich Sophie Marceau als Sprecherin bei der Aufführung von "Le Martyre de Saint. Sébastien". Es ist ihr erster Auftritt auf einer Konzertbühne überhaupt.

Die französische Schauspielerin Sophie Marceau ("La Boum", "Braveheart") kommt zum diesjährigen Musikfest nach Berlin. Als Sprecherin bei der Aufführung von Claude Debussys Meisterwerk "Le Martyre de Saint. Sébastien" agiere Marceau erstmals auf einer Konzertbühne, teilten die Berliner Festspiele mit.

Verpflichtet werden konnten zudem der Violinist Frank Peter Zimmermann, die Pianisten Hélène Grimaud, Pierre-Laurent Aimard, András Schiff und Daniel Barenboim sowie die Mezzosopranistinnen Magdalena Koená und Monica Bacelli. Erwartet werden ferner das Koninklijk Concertgebouworkest Amsterdam unter der Leitung von Bernard Haitink, das Boston Symphony Orchestra mit James Levine, die San Francisco Symphony mit Michael Tilson Thomas, das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter Mariss Jansons und die Sächsische Staatskapelle Dresden mit Fabio Luisi.

Auch die Berliner Philharmoniker unter der Leitung ihres Chefdirigenten Sir Simon Rattle, das Konzerthausorchester Berlin mit Lothar Zagrosek, das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin mit Ingo Metzmacher, das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin mit Marek Janowski und die Staatskapelle Berlin unter Gustavo Dudamel sind vertreten. Das Musikfest Berlin findet vom 31. August bis 16. September statt. In diesem Jahr stellt das vom neuen künstlerischen Leiter Winrich Hopp entwickelte Programm die Musik Claude Debussys, Edgard Varèses und Charles Ives in den Mittelpunkt.  (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben