Party : Silvesterparty: Straße des 17.Juni ist ab Sonnabend gesperrt

Die Aufbauarbeiten für die größte Silvesterfeier der Stadt beginnen am 27. Dezember. In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag wird dann zwischen Siegessäule und Brandenburger Tor gefeiert - mit bis zu einer Million Menschen.

André Görke

DIE GRÖSSTE PARTY DER STADT



In der letzten Nacht des Jahres wird vor dem Brandenburger Tor gefeiert – mit bis zu einer Million Menschen. Der Eintritt ist frei; los geht es ab 18 Uhr. Zwischen Pariser Platz und Siegessäule werden drei große Showbühnen und acht Diskozelte aufgebaut. Musiker wie LaFee oder auch Uwe Ochsenknecht (und Sohn Wilson Gonzalez) spielen ab 21 Uhr vor dem Brandenburger Tor; auf der Bühne an der Siegessäule spielt die Hermes House Band.Die Mitnahme von Feuerwerkskörpern oder auch Sektflaschen ist verboten.

DIE SPERRUNGEN

Am Sonnabend, 6 Uhr, beginnen die Behinderungen für den Autoverkehr. Bis 3. Januar sind die Straße des 17. Juni zwischen Siegessäule und Brandenburger Tor, die Yitzhak-Rabin-Straße sowie die Ebertstraße gesperrt. Ab Mittwoch, 8 Uhr, sind auch Abschnitte der Dorotheenstraße, der Scheidemannstraße, der Heinrich-von- Gagern-Straße dicht sowie die John-Foster-Dulles-Allee ab Spreeweg.

Mehr Details im Netz: www.silvester-berlin.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar