Service : Der Britzer Garten: Tipps und Termine

1985 wurde der Britzer Garten als Bundesgartenschau eröffnet. Heute kann man dort Schafe streicheln und Drachen steigen lassen. Ein paar Tipps.

Entspannen auf Wiesen, Herumtoben in Spiellandschaften, spezielle Gärten bewundern, Ziegen streicheln, Kaffee trinken: In Britz können sich alle vergnügen. Im Mittelpunkt sind die großen Seen, drumherum gibt es u. a. Aussichtshügel, einen Gebirgsbach, das Tiergehege, den Rhododendronhain mit Feengarten, einen Rosengarten, Karl-Foerster-Staudengarten und Hexengarten mit Heilkräutern. Mit der Parkbahn kann man durch den Garten kurven, Bistros und das Café am See laden zum Pausieren ein. Spannend ist auch die funktionsfähige Holländer-Windmühle am Parkrand (Buckower Damm 130). Sie wurde 1865 gebaut und für die Bundesgartenschau instand gesetzt.

Eingänge: Hauptportal mit Parkplatz Mohriner Allee, weitere Eingänge (siehe Grafik).

Geöffnet: Tägl. ab 9 Uhr bis zur Dunkelheit. Räder, Hunde untersagt. Eintritt 2 Euro, Kinder ab 6 Jahre 1 Euro. Telefon 700906-0. www.britzer-garten.de cs

Tipps und Termine

29. Mai 2010 ab 14 Uhr: Der Britzer Garten feiert sein 25-jähriges Bestehen. Das Jubiläumsfest steigt mit Konzerten, Spielen und Feuerwerk. Legendär ist alle Jahre die Tulpenschau „Tulipan“ ab Ende April.

26. Juni: Sonnenwendfest

21. August: Feuerblumen & Klassik-Open-Air.

10. Oktober: Drachenfest.

Führungen bietet das Freilandlabor Britz an (www.freilandlabor-britz.de), Telefon 7033020.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben