STADTLICHTER STADTMENSCHEN : Lange gedreht, kurz gesungen

Themen – Trends – Termine

Freiluftkino öffnet.

Am morgigen Freitag startet der Berliner Veranstalter „B-Ware“ seine Freiluftkinosaison. Zur Eröffnung wird der Film „Aaltra“ in der Bar25 gezeigt (Holzmarktstraße 25 in Friedrichshain, Beginn ist 20.30 Uhr). Ab kommender Woche gelten andere Startzeiten: Montags finden die Vorstellungen ab 21.45 Uhr am Treptower Badeschiff (Eichenstraße 4) statt, dienstags, mittwochs und donnerstags jeweils zur selben Uhrzeit in der Bar25. Das komplette Programm findet man im Internet unter www.b-ware.tv. sel

Simon Rattle fast ausverkauft. Für das Konzert der Berliner Philharmoniker unter Leitung von Simon Rattle am 17. Juni in der Waldbühne gibt es nur noch wenige Karten für 56 Euro. sel

Sommerkonzerte 2007. Im Neuen Glashaus im Botanischen Garten wird am morgigen 1. Juni, 18 Uhr, die Reihe der diesjährigen „Sommerkonzerte“ eröffnet. Das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin spielt Werke von Jacques Ibert, Jean Francaix und Darius Milhaud. Konzertkarten für 13 Euro, ermäßigt 9 Euro inklusive Garteneintritt am Konzerttag. hema

Musikschüler für Unicef. Die Schüler des Musikgymnasiums Carl Philipp Emanuel Bach geben am 6. Juni um 20 Uhr ein Konzert in der Philharmonie. Musik aus aller Welt wollen die Musikschüler im Kammermusiksaal spielen und sich damit für Unicef Berlin engagieren. Karten ab 4. Juni montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr im Unicef-Büro, Nehringstraße 28, 14059 Berlin. hema

Musikfestival Planet Pro Berlin: Das 3. Musikfestival Planet Pro Berlin findet am 11. August auf der Straße des 17. Juni statt. Auf 12 Bühnen soll von mehr als 120 DJs sowie Bands „globale Musikkultur“ geboten werden. hema

Schnupperführung.

Die Fördergemeinschaft von Zoo und Tierpark lädt am 12. Juni zu einer Schnupperführung ins neue Nachttierhaus des Zoos ein. Treffpunkt ist um 17 Uhr 45 am Eingang Löwentor . hema

Neue Glitzeradresse.

Frey Wille eröffnet heute am Kurfürstendamm 50 die zweite eigenständige Berliner Boutique. Mit der „Sphinx Kollektion“ ist dort das aktuelle Angebot des Schmuckdesigners zu sehen. hema

In „Schulze gets the blues“ schickte Regisseur Michael Schorr seinen Hauptdarsteller von Sachsen-Anhalt in die USA und bekam dafür mehrere Filmpreise. In seiner neuen Produktion „Schröders wunderbare Welt“ geht die Reise in die entgegengesetzte Richtung: Diesmal sucht ein US-Investor Baugrund für ein gigantisches Freizeitparadies – und begeistert sich für das Dreiländereck zwischen Deutschland, Polen und Tschechien. Zwei Jahre dauerte die Produktion, am Dienstagabend war Premiere im Babylon Mitte am Rosa-Luxemburg-Platz. Jürgen Prochnow, der den Investor mimt, kam leider nicht vorbei. Dafür aber die Hauptdarsteller Peter Schneider und Michaela Behal sowie Liedermacher Bernd Begemann („Kelly-Family-Feeling“). Der spielt in der Tragikomödie eine Nebenrolle und hat drei Songs beigesteuert. Eines davon wollte Begemann nach der Vorführung live auf der Bühne präsentieren. Aber weil die mitgebrachte Gitarre extrem verstimmt war, beließ er es bei einer kurzen Strophe und einem Refrain. Schließlich saß Tochter Melinda im Publikum („Ich mache das nur für Dich, Schatz“), da wollte er sich nicht blamieren. Ab heute läuft der Film im Kino. sel

0 Kommentare

Neuester Kommentar