Stadtmenschen : LOL an Lola

Nur noch ganz Kaisertreue wundern sich über die Abkürzung SMS, die sie schon kannten, als an Handys nicht zu denken war: Seiner Majestät Schiff. Ansonsten hat sich die Kenntnis der aktuellen Bedeutung durchgesetzt. Aber was meint LOL?

 Schon schwieriger: „Laughing Out Loud“, also übersetzt „hahaha“. Dies umreißt in Kürze die Probleme, denen sich Mutter Anne alias Sophie Marceau in der französischen Filmkomödie „LOL“ ausgesetzt sieht. Ihre Tochter Lola entschwindet immer mehr in der LOL-Welt, Verständigung wird schwieriger, zumal sie auch selbst sich in allerlei Liebeshändel verstricken lässt. Der Film startet hier am 27. August, schon an diesem Donnerstag kommen aber Sophie Marceau, berühmt geworden mit der Teenager-Komödie „La Boum“, ihre Filmtochter Christa Theret, Darsteller Jérémy Kapone und Regisseurin Lisa Azuelos zu Interviews nach Berlin. ac

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben