STADTMENSCHEN : Sieben Jahre erste Geige

Auseinandersetzungen im Vorstand der bundeseigenen KfW-Bankengruppe hat Ingrid Matthäus-Meier noch nie gescheut. Seit acht Jahren arbeitet die Ex-Bundestagsabgeordnete und SPD-Finanzexpertin dort und hat sich vor einem Jahr nach einem Machtkampf an die Spitze gesetzt. Am Freitagabend stand sie am Mikrofon des KfW-Empfangs anlässlich des Festivals „Young Euro Classic“ und konnte in Anbetracht der Tatsache, dass neben ihr noch Gabriele Minz, Festival-Chefin, Patricia Schäfer, ZDF-Moderatorin, und Karine Kazinian, Botschafterin Armeniens, die Gäste begrüßten, nicht umhin – „auch wenn das meine männlichen Vorstände nicht gerne hören“ –, sich über die „geballte Frauenpower zu freuen“. Sie freute sich aber auch, dass die Bank das Konzert des armenischen Orchesters finanziell unterstützt hat. „Ich muss oft aus offiziellen Gründen bei Konzerten dabei sein“, sagte sie, „glauben Sie mir: Ihnen hätte ich noch stundenlang zuhören können.“ Um zu unterstreichen, wie ernst sie es meint, erzählte sie von ihren Gehversuchen in Sachen Klassik: „Sieben Jahre habe ich Geige geübt – ich weiß, wovon ich rede.“ Der Empfang verbannte übrigens die Raucher in den eine Etage tiefer gelegenen Hof. Und die traten den Weg auch ohne Murren an. oew

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben