STADTMENSCHEN : Spendable Gala-Gäste

Die 160 Gäste der neunten Benefiz-Gala der Christiane-Herzog-Stiftung waren ausgesprochen spendabel: 180 000 Euro in Form eines Schecks konnten die Vorstandsmitglieder der Stiftung, Anne von Fallois, Rolf Hacker und Markus Herzog in der Nacht zu Sonnabend im „Hugos“ im Hotel Interconti entgegennehmen. Das Geld kommt Menschen zugute, die an der unheilbaren Stoffwechselerkrankung Mukoviszidose leiden. Wie im Vorjahr leitete Ex-CDU-Senator Christoph Stölzl sehr charmant nach einem Vier-Gänge-Menü von Sternekoch Thomas Kammeier die Kunstauktion. Darunter war eine Arbeit von Udo Lindenberg, die 15 000 Euro einbrachte. Ein Werk des Malers Albrecht Gehse brachte sogar 35 000 Euro – zur Freude des anwesenden Künstlers. Auch Sopranistin Annette Dasch und Kabarettist Eckart von Hirschhausen, die für musikalische und humorvolle Unterhaltung sorgten, erstanden Kunstwerke. Beide verzichteten wie Moderator Oliver Welke auf ihre Gage. Auch Interconti-Chef Willy Weiland durfte sich freuen. Seit Jahren stellt er die Räume, Dekoration und Küche unentgeltlich für die Gala zur Verfügung: Für sein Engagement erhielt er die Ehrenurkunde der Stiftung. sib

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben