Tarantino in Berlin : "Very special Screening"

Zu einer Sondervorführung seines neuen Films "Death Proof" kommt Regisseur Quentin Tarantino nächsten Montag in die Kulturbrauerei. Auf der anschließenden Party können Fans mit dem Regisseur gemeinsam feiern.

Tarantino
Quentin Tarantino bei den Dreharbeiten zu "Death Proof". In der Berliner Kulturbrauerei wird er seinen Film persönlich vorstellen....Foto: Senator

BerlinRegisseur Quentin Tarantino kommt am Montag, den 23. Juli, nach Berlin. Der Regisseur wird zu einem "Very-Special-Screening" seines neuen Films "Death Proof -Todsicher" im Kino in der Kulturbrauerei sowie zur anschließenden Party erwartet. Begleitet wird er von der Schauspielerin und Stuntfrau Zoë Bell, wie der Senator Film Verleih mitteilte.

"Death Proof - Todsicher" läuft bereits diesen Donnerstag in den Kinos an. In "Death Proof" geht es um einen Stuntman, der mit seinem aufgemotzten Wagen vier junge Frauen kaltblütig ermordet. Kurt Russell, bekannt aus John Carpenters Filmen "Die Klapperschlange" und "Das ing aus einer anderen Welt" bekannt, spielt den psychopathischen Stuntman Mike, der schließlich selber vom Jäger zum Gejagten wird, wenn eine Gruppe anderer Mädchen zur Rache aufbricht - ebenfalls mit einem Auto.

Der Streifen ist eine Reminiszenz an die wilden Frauen auf Rädern aus der Blütezeit des Schundfilms der 70er Jahre. Seine Heldinnen sind Amazonen in Hotpants. Die furchtlosen Enkelinnen von Russ Meyers Frauen-Gang in "Faster, Pussycat Kill! Kill!" sind nicht gerade zimperlich. Sexismus-Debatten würden an ihnen abprallen wie die Blicke uninteressanter Männer.

Wenn Tarantino Blech- und Körperteile fliegen lässt, restauriert er ironisch ein Filmgenre, dessen Artefakte inzwischen nur noch in abgenudelten Kopien kursieren. Entsprechend zugerichtet präsentiert sich "Death Proof" mit zerkratztem Vorspann und unsauberen Schnitten gerade so, als handele es sich um eine geflickte Kopie aus dubioser Quelle.

"Death Proof" ist der erste Teil aus dem "Grindhouse"-Projekt von Tarantino und Robert Rodriguez. Der zweite Teil "Planet Terror" von Robert Rodriguez folgt Anfang Oktober in den deutschen Kinos. (mit ddp/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar