THEKEN Tanz : Tiki Heart Café

Frank Jansen

Es musste einfach wieder sein. Wenn der Berliner Winter hereinbricht, sind heftige Abwehrreaktionen unvermeidlich. Da reicht nicht der Besuch irgendeiner Cocktailbar, nein – der ultimative Kontrast ist angesagt. Die Südsee. Thekentanz wird Tiki-Traum. Den gibt es natürlich in dieser Stadt nicht an jeder Ecke, aber wer sucht, wird fündig. Zum Beispiel in Kreuzberg. Neben dem „Wild At Heart“, einer Institution des angewandten Hardcore-Schrammelns, leuchtet seit einiger Zeit das „Tiki Heart“ in die Nacht. Das klingt erstmal schön. Allerdings fragt man sich angesichts der Nähe zum wilden großen Bruder, ob wirklich sanftes Cocktail-Plätschern mit CoconutIsland-Sound zu erwarten ist. Oder ob nicht doch die Kettensäge durch den Tropenwald kreischt, dass jeder Drink sich kräuselt. Nur: Wer jedes Risiko scheut, entkommt dem Winter nie.

Um ins Tiki Heart Café, so lautet der korrekte Name, zu gelangen, muss man an der „BouTiki“ im Erdgeschoss vorbei. Beim Besuch des drinking man und eines compañero war der Textil- und Tattoo-Shop schon geschlossen. Nicht schlimm, denn „Rock’n’Roll & Punkrock Fashion“ ist nur für Kids, oder? Falsch! Oben im Tiki Heart sitzen gereifte Rock-Onkel und Punk-Tanten in authentischem Outfit. Nieten, Leder, extravagante Frisuren. Ganz entspannt bei Bier und Burger. Und aus den Boxen schmalzt Elvis. Oouuhh. Selbstverständlich kommen auch junge Leute und erfreuen sich an der leuchtend hellblauen Couch, an den vielen Tiki-Figürchen, an den Baststühlen, am Bambustresen und am bunten Surfbrett, das an der Wand hängt. Außerdem sind die jungen Servierdamen nett. Und bringen fix die Drinks.

Der Aloha Amore (Cachaça, Tequila weiß, Zitrone, Limette, Ananas) war sanft, der Mai Tai erst recht – wie enttäuschend. Wer will schon einen lauen Mai Tai? Dann die Überraschung: der Mojito war der stärkste, den der drinking man in Berlin je hingestellt bekam. Der Long Island Ice Tea hingegen war so wuchtig, wie er sein musste. Das Tiki Heart schlägt offenbar unregelmäßig.

Im Publikum konsumierten vor allem die Jüngeren Cocktails – klaglos. Das Tiki Heart ist einfach zu nett, zu sonnig, zu lieblich, als dass hier lautstarker Protest wegen eines schlappen Mai Tai denkbar wäre. Würde ganz Kreuzberg mit Tikis durchsetzt, wäre es das friedlichste Viertel der Stadt. Frank Jansen

Tiki Heart Café, Wiener Straße 20, Kreuzberg, Tel.: 61 07 47 03, geöffnet montags bis freitags ab 11 Uhr, am Wochenende ab 10 Uhr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben