Veranstaltungen : Wochenendtipps für Stadt und Land

Am Wochenende gibt es in Berlin und Brandenburg wieder viel zu unternehmen und zu entdecken. Eine Auswahl.

IN BERLIN



Einheitsplanschen.

Die Bäder-Betriebe öffnen 15 Hallen-, Kombi- und Sommerbäder am Tag der Deutschen Einheit. Welche und wann sie öffnen, erfahren Schwimmer unter www.berlinerbaederbetriebe.de oder Tel. 01803/10 20 20.

Auf zu neuen Ufern. Um neue und besondere Arten des Wohnens geht es am Sonnabend und Sonntag bei den „Experimentdays 09“, einer Messe für Wohnkulturen und nachhaltiges Bauen in den Uferhallen, Uferstraße 8–11 in Wedding. Aussteller sind etwa Architekten, Umweltinitiativen und Wohnnetzwerke.

Dampf in Schöneweide. Die schnellste betriebsfähige Dampflokomotive der Welt, die „18 201“ der früheren Reichsbahn der DDR, ist neben mehr als 30 anderen Lokomotiven und Wagen Mittelpunkt des 6. Berliner Eisenbahnfestes im ehemaligen Bahnbetriebswerk Schöneweide. Die Schau für große und kleine Bahnliebhaber ist am Sonnabend von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet sechs Euro, für Kinder drei Euro.

Verruchte Gier. Die kombinierte Lesungsführung „Verruchte Potse“ zeigt die Schattenseiten der Potsdamer Straße: Am Sonnabend liest der Autor Marcel Feige ab 15 Uhr im Café Nollendorf, Nollendorfstraße 1, aus seinem Krimi „Gier“. Dann führt der Spaziergang durch den Straßenstrich bis zur „Kunstklause“ an der Pohlstraße. Dort liest Feige aus dem Thriller „Trieb“. dma

Kleine Schätze. Ein altes Haus mit Blick auf die Havel, drum herum ein wildromantischer Park, wie geschaffen für einen Herbstspaziergang, und drinnen schöne Dinge, die Körper und Seele erfreuen. „Leben – Wohnen – Kleiden“ heißt die Ausstellung am 3. und 4. Oktober in der Villa Luise im Gutspark Kladow, in der Designer aus Baden-Württemberg und Berlin ihre Schätze zeigen, Dekoratives aus Materialien, die scheinbar nicht zusammenpassen und die dennoch harmonieren: Teppiche aus altem Leinen, Kimonos aus Seide, federleichten Schmuck aus Papier, Marionetten aus Holz geschnitzt, Strickmode aus edlen Garnen, Stadtmöbel und Raumaccessoires aus Beton. All das kann, wer mag, am romantischen Ort befühlen, an- und ausprobieren und auch kaufen: Sonnabend 14 bis 20 und Sonntag 11 bis 20 Uhr, Kulturpark Kladow, Neukladower Allee 9–12, Bus X34 ab Bahnhof Zoo. lei


IN BRANDENBURG


Äpfel und Nüsse.
Nusshaltige Leckereien und Apfelspezialitäten stehen im Mittelpunkt des Herbstfestes in der Russischen Kolonie Alexandrowka in Potsdam am Sonnabend zwischen 10 und 18 Uhr. Es gibt Führungen, viel Lesestoff und Märchen für Kinder. Infos unter www.kultur-alexandrowka.de.

Pferde und Kutschen.
Zahlreiche Brandenburger Reiterhöfe beteiligen sich am Sonntag am Tag der offenen Stalltür. Zu den Teilnehmern gehört der Hof Heisler in Seeburg bei Kladow und Gatow auf der Scholle 3. Ab 11 Uhr erleben die Besucher Quadrille- und Kutschvorführungen, Ponyreiten und anderes. Alle Betriebe unter www.pferd-aktuell.de.

Handwerk und Tänze.
Ein zünftiges Erntedankfest wird am Sonnabend auf dem Höllberghof in Langengrassau bei Luckau gefeiert. Zwischen 10 und 18 Uhr erleben die Besucher fast vergessenes Handwerk, alte Erntetechniken sowie Bauern- und Trachtentänze. Infos unter der Telefonnummer 035454/7405 und unter www.höllberghof.com. Ste.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben