Stadtleben : WOCHENENDTIPPS

Geschenke und Gesänge

IN BERLIN

Heiliger EInkauf. Wer entspannt konsumieren möchte, ist am Wochenende in der „Weihnachts.Shopping.Lounge“ richtig: 150 Künstler und Designer verkaufen ihre Werke am Sonnabend (12–22 Uhr) und Sonntag (12–20 Uhr) im Postbahnhof am Ostbahnhof, Straße der Pariser Kommune 8. Dazu legen DJs auf, es gibt Schnittchen und Getränke an der Bar. Eintritt 3 Euro. www.holyshitshopping.de

Käufliche Kunst. Weitere Anregungen findet man bei der Zeughausmesse. 75 Aussteller zeigen ihre Werke und Entwürfe bis Sonntag im Deutschen Historischen Museum, Unter den Linden 2: Möbelunikate, Gewebte Stoffe, Silberschmiedearbeiten und Mode sind Freitag, Sonnabend (10–19 Uhr) und Sonntag (10–18 Uhr) zu sehen, Eintritt 5 Euro, Infos unter www.zeughausmesse.de.

Friede sei mit euch. Weihnachtliche Töne klingen am Sonntag durch die Philippus-Nathanael-Kirche am Grazer Platz in Friedenau. Dort gibt der Sonari-Chor ab 18 Uhr ein festliches Weihnachtskonzert und singt für „Frieden auf Erden“ – „In dulci jubilo“. Der Eintritt ist frei.

Tiefflieger und Wunschzauberwand. Es weihnachtet auch in Moabit am Wochenende: Beim Advents-Familien-Sonntag (14 bis 18 Uhr) im Stadtschloss Moabit-Nachbarschaftshaus, Rostocker Straße 32 wird gebastelt, getanzt und ein Weihnachtstrickfilm produziert. Eine Tanzgruppe tritt auf und der Clown Paul der Tiefflieger. Im Hof flackert ein Lagerfeuer zu weihnachtlicher Musik. Und wer möchte kann seine Weihnachtswünsche an einer Wunschzauberwand anbringen. Der Eintritt ist frei. dma

IN BRANDENBURG

Sinterklaas und Poffertjes. Das Holländische Viertel in Potsdam stimmt am Sonnabend und Sonntag von 11 bis 20 Uhr mit einem niederländischen Traditionsmarkt auf Weihnachten ein. Sinterklaas trifft mit seinem Gefolge am Sonnabend um 13.30 Uhr im Hafen der Weißen Flotte in der Nähe des Hauptbahnhofes ein. Infos unter Tel. 0331/280 37 73, www.jan-bouman-haus.de

Glas und Filz. Meistergläser aus Theresiental, Keramik, Kunsthandwerk, Bücher, Holzspielwaren, Filz- und Wollwaren, Textilien, Seife und Kräuterzubereitungen zählen zum Angebot des Geschenkemarktes am Sonnabend und Sonntag von 11 bis 18 Uhr im Museumsdorf Glashütte bei Baruth. Außerdem ist das Glasmachermuseum geöffnet. Auskünfte unter Tel. 033704/98 09 12, www.museumsdorf-glashuette.de

Anekdoten und Gerüchte. Ein in die Rolle des „Marquis d’Argens“, des Kammerherrn Friedrichs des Großen, geschlüpfter Schauspieler führt am Sonnabend ab 14 Uhr durch Schlösser und die Gartenanlage von Sanssouci. Dabei gibt er so manche kleine Geschichte aus dem Leben am Hofe zum Besten. Treffpunkt ist das Schloss Sanssouci. Infos unter Tel. 0331/969 42 00, www.spsg.de

Schloss und Kuchen. Vor 311 Jahren erhielt der damals zehnjährige Kurprinz, der spätere König Friedrich Wilhelm I., von seinen Eltern das Schloss Königs Wusterhausen geschenkt. Was aus dem Geschenk wurde und wie die königlichen Bewohner in ihm lebten, erfahren Kinder ab fünf Jahren und ihre Eltern am Sonntag ab 15 Uhr bei Führungen. Anschließend gibt es Kaffee und Kuchen. Nahe dem Bahnhof findet am Wochenende in Bahnhofsnähe zudem ein spezieller Kinderweihnachtsmarkt statt. Infos unter Tel. 03375/21 17 00, www.spsg.de. Ste.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben