Berlin : Stadtmenschen: Anstrengendes Cheerleading

Cheerleading gehört zu den meist unterschätzten Sportarten dieser Zeit. Was also wird das Publikum von einer Doku-Soap über die Hupfdohlen am Spielfeldrand beim American Football erwarten? Doch mit der fünfteiligen Reality-Serie über die Cheer Leader des Berliner Football-Teams "Berlin Thunder" ist Alice Agneskirchner und Jeanette Eggert ein filmischer Touchdown gelungen: Wahrhaft charmante, situationskomische, klischeefreie, doch augenzwinkernde Filmportraits. Am Montagabend durfte sich schon mal die Presse im fast vollbesetzten Cubix Ufa-Palast am Alexanderplatz amüsieren - nächste Woche sind die Fernsehzuschauer dran. Von Montag bis Freitag zeigt Arte jeweils um 20 Uhr 15 eine halbstündige Folge der "Cheerleader Stories" aus dem Hause "Hope & Glory" Filmproduktion über Profi-Trainerin Amber und ihre Mädels. Wie diese so heißen? Na wie wohl. Mandy, Lucy, Susi. Wie sagt Lucys Mutter einmal? "Psychologie willst du studieren? Da kannste auch Friseuse werden." kög

Wer Thunder Cheerleader mit bis zu fünfmal Training die Woche werden will: Das Nächste Casting ist am 3. November. Anmeldungen unter der Berliner Telefonnummer: 30 06 44 00. Dort gibt es auch Informationen zu Buchungen der Cheerleaders für Shows.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar