STADTMENSCHEN : Fernsehturm hat eine neue Chefin

Die traditionelle Party, mit der an die Einweihung des Fernsehturms am 3. Oktober 1969 erinnert wird, vereinte auch in diesem Jahr Lokalpolitik, Wirtschaft und Tourismus am überquellenden Büfett mit den köstlichen Produkten des Küchenchefs Lothar Lang. Bei dieser Gelegenheit stellte sich die neue Geschäftsführerin der TV-Turm-Alexanderplatz-Gastronomiegesellschaft vor: Christina Aue erinnerte daran, dass ihr (in den Ruhestand verabschiedeter) Vorgänger Hartmut Wellner den Turm als Berliner Wahrzeichen mit geprägt habe – nun möchte sie die Touristenattraktion weiterentwickeln. Das sei eine große Herausforderung, sagt die langjährige Chefin des Hotels „Ambassador“, die zuletzt als Direktorin das Schlosshotel Cecilienhof leitete. Es sei ein „monumentaler Wechsel“ von einem Wahrzeichen zum anderen und „eine tolle Chance“, Neues einzuführen und Bewährtes zu bewahren. Christina Aue unterhält sich mit ihren Gästen in vier Sprachen, sie möchte den Empfangsbereich umgestalten und mit neuester Computertechnik Wartezeiten verkürzen, touristenfreundlicher werden. Ein Verkauf des Turms durch die Telekom sei reine Spekulation, „und wenn, dann wird man sicher nicht unser Restaurant schließen“. Lo.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben