STADTMENSCHEN : James Bond kehrt zurück

Foto: Reuters Foto: REUTERS
Foto: ReutersFoto: REUTERS

Am 5. Oktober ist es genau 50 Jahre her, dass „James Bond 007 jagt Dr. No“, der erste der Filmreihe um den Agenten mit der Lizenz zu töten, in London Weltpremiere feierte. Das ist Anlass zu diversen Feiern und Aktionen weltweit. Doch es wäre nur ein halb so schönes Jubiläumsjahr, wenn nicht ein neuer Bond ins Kino käme. Unter dem Titel „Skyfall“ startet er am 1. November in den deutschen Kinos, und wie schon bei den vorigen Bond-Filmen findet die deutsche Premiere wieder in Berlin statt. Am 30. Oktober ist es soweit, erwartet werden die Produzenten Barbara Broccoli und Michael G. Wilson, Regisseur Sam Mendes, die Schauspielerinnen Naomie Harris und Bérénice Marlohe sowie selbstverständlich Hauptdarsteller Daniel Craig.

Der aktuelle Bond-Darsteller hatte schon die Berliner Premieren seiner ersten beiden Auftritte als 007 besucht, zuletzt war er Anfang dieses Jahres zur Premiere der Stieg-Larsson-Verfilmung „Verblendung“ nach Berlin gekommen. Auch sein Vorgänger Pierce Brosnan hatte mehrere Bonds in Berlin präsentiert, und Roger Moore, der dritte 007-Darsteller, sogar in West-Berlin gedreht, 1982 für „Octopussy“, samt Auftritt am Checkpoint Charlie. Die Grenzer sollen recht nervös geworden sein. ac

0 Kommentare

Neuester Kommentar