STADTMENSCHEN : Nuntius lud nach Neukölln

Am Montag hat Papst Benedikt XVI. seinen 85. Geburtstag gefeiert. Am Dienstag bat der Apostolische Nuntius Erzbischof Jean-Claude Périsset noch aus einem anderen Anlass zum Jahresempfang in die Nuntiatur nach Neukölln. Da der Vatikan keinen Nationalfeiertag hat, erinnert dieser Empfang alljährlich an den Tag der Papstwahl im April 2005. Mit dabei waren der neue Berliner Kardinal Rainer Maria Woelki und der italienische Botschafter Michele Valensise. Burkina Fasos Honorarkonsulin Helga Exner erzählte, dass in dem Land etliche Führungsämter mit Katholiken besetzt sind, die an kirchlichen Schulen gelernt haben. Irland hat zwar derzeit keine eigene Botschaft im Vatikan, aber Botschafter Dan Mulhall glaubt, dass sich das wieder ändern wird. Immerhin sind 90 Prozent der Iren katholisch. Island ist überwiegend protestantisch, aber das eine vorhandene Prozent Katholiken bekommt Verstärkung durch zuwandernde Polen, verriet Islands Botschafter Gunnar Snorri Gunnarson. Bi

0 Kommentare

Neuester Kommentar