STADTMENSCHEN : Shakespeare light im Estrel

Ob sich Tragödien besser verkaufen, wenn man sie lustig aufpeppt? Shakespeares Stücke sind solche Säulen der Weltliteratur, dass sie das eigentlich nicht nötig haben. Trotzdem bietet das Estrel Hotel Shakespeare im Schnelldurchlauf und auch noch mit Komik und Musik. Bis zum 4. September wird dort „Shakespeare’s Musical Comedy“ gezeigt. In der neuen Show des Tribute-Experten Bernhard Kurz muss William Shakespeare die Götter von seinem Genie überzeugen, indem er drei seiner Werke mit einer untalentierten Schauspieltruppe aufführt. Angereichert wird das mit Hits der letzten 50 Jahre. Zur heutigen Premiere haben sich Claudia Pechstein, Claude-Oliver Rudolph, Rolf Eden, Frank Zander und Joana Zimmer angesagt. Bi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben