Berlin : Stadtmenschen: Tanjas Abschied von den Kufen

tabu

Montagmorgen, Friedrichstadtpalast. Irgendwann musste eine Entscheidung her, eine fürs Leben. Das sind diejenigen, die einem meist am schwersten fallen. Tanja Szewczenko hatte lange mit sich gerungen, aber als die dreimalige Deutsche Meisterin im Eiskunstlauf immer wieder durch Verletzungen zurückgeworfen wurde, sich tausende von Spritzen in den Fuß jagen ließ und es dennoch nichts nützte, "habe ich im letzten Sommer einen Zusammenbruch gehabt und wusste, dass es so nicht weitergeht." Jetzt lächelt die 23-Jährige wieder. Zunächst legte sie eine "Wettkampfpause" ein, doch nachdem sie zur Premiere der irischen Stepptanzshow "Magic of the Dance" eingeladen wurde, entschied sie sich, die Schlittschuhe an den Nagel zu hängen. Bei einer Flasche Wein in der Paris Bar hatte der Produzent der Show, Jaka Bizilj vorgeschlagen, das Glamourgirl der Eislaufszene in die Show einzubinden. Nun tanzt sie seit einiger Zeit das Eröffnungs-Solo und das Duett mit Steppstar Sven Göttlicher (Nomen est Omen). Mit dem Tross von rund 50 Leuten tourt sie durch die ganze Welt. Am 9. April feiern die Stepptänzer im Friedrichstadtpalast die 500. Vorstellung, "was auch mit einem Event gefeiert wird", sagt der Produzent. "Tanja ist dabei unser besonderes Highlight, sie kommt wahnsinnig gut an bei dem Publikum." Die Ex-Eisprinzessin nimmt derweil nebenbei Steppunterricht ("Ich bin sehr ehrgeizig") und bereut es bislang überhaupt nicht, die Olympischen Spiele 2002 in Salt Lake City nur als Zuschauerin verfolgen zu können. "Klar, wenn ich mal Urlaub habe, dann werde ich bestimmt wieder mal auf Kufen in der Eislaufhalle stehen." Was die Zukunft nach der Steppshow bringt, "muss man einfach mal abwarten". Eine Karriere als Schauspielerin kann sie sich vorstellen, zumal sie schon in kleineren Serienrollen wie "Hinter Gittern" oder im Polizeiruf sowie im Artur-Brauner-Film "Weihnachten für dich" mitgespielt hat. Noch mal überdenken sollte sie den Tipp des Produzenten, sich von ihrem Lebensgefährten, dem "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten"-Star Daniel Fehlow coachen zu lassen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben