STADTSCHLOSS : Am 25. Mai werden die Pläne vorgestellt

DIE BAUPLÄNE

Am kommenden Mittwoch um 19 Uhr stellt die „Stiftung Berliner Schloss – Humboldtforum“ ihre Baupläne im Kronprinzenpalais zur Diskussion. Anmeldung unter: info@sbs-humboldtforum.de. Anschließend sollen sie dem Stiftungsrat vorgelegt werden. Im Rat sind Vertreter der Bundesregierung, des Senats sowie Bundesratsmitglieder vertreten. Stimmt der Stiftungsrat zu, wird dem Haushaltsausschuss des Bundestages über die Pläne berichtet. „Danach kann gebaut werden“, heißt es bei der Stiftung.

DER ZEITPLAN

Das alles muss bis zum Herbst erfolgt sein, damit dem Senat der Antrag für die Baugenehmigung vorgelegt werden kann. Im Mai kommenden Jahres könnten dann vorbereitende Arbeiten beginnen: Die Verdichtung des Bodens dort, wo die U5 das Baugebiet unterquert. Ein Jahr später, 2013, soll der Grundstein für das Humboldtforum gelegt werden. Im Jahr 2014 werden die Bauarbeiten dann richtig starten. Die Fertigstellung ist für das Jahr 2019 geplant.

DIE NUTZER

Die künftigen Schlossherren werden neben dem Bauherrn die Stiftung Preußischer Kulturbesitz, die Humboldt-Universität, die Zentral- und Landesbibliothek. Alle drei haben der Planung zugestimmt.ball

0 Kommentare

Neuester Kommentar