Statik-Skandal am Terminal : BER entlässt verantwortlichen Mitarbeiter

BER-Chef Mühlenfeld zieht erste Konsequenzen und begrüßt die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft. Er erwartet weitere "Vorgänge, die auf den ersten Blick unfassbar erscheinen."

von
Auf der BER-Baustelle gilt derzeit ein Baustopp.
Auf der BER-Baustelle gilt derzeit ein Baustopp.Foto: dpa

Die Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg hat einen "verantwortlichen Mitarbeiter des BER-Projekts" entlassen. Damit ziehe man die personellen Konsequenzen aus den bekannt gewordenen Statik-Problemen am Terminal, hieß es in einer Erklärung. Die Funktion des "Modulleiters Fluggastterminal" werde künftig von Frank Röbbelen übernommen, bisher zuständig für Planung und Vertragsmanagement.

Flughafenchef Karsten Mühlenfeld: "Ich bin mir sicher, dass wir auch künftig auf Vorgänge in der Vergangenheit stoßen, die auf den ersten Blick unfassbar erscheinen." Er begrüße ausdrücklich die von der Staatsanwaltschaft Cottbus eingeleiteten Vorermittlungen zu den Statikproblemen und der Frage, wer dafür verantwortlich ist.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

11 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben