Berlin : Steglitz-Zehlendorf

-

Mit zusätzlichen Kürzungen von einer Million Euro will der Bezirk der Finanzkrise Herr werden. Die Sonderkürzungen sollen besonders die Abteilung Bauen treffen. „Das ist so nicht zu erbringen“, sagt Baustadtrat Uwe Stäglin (SPD). Grünflächen könnten nicht mehr bewirtschaftet, Wege müssten gesperrt werden. Zahlreichen Straßen drohe die zwangsweise Umwandlung in Tempo 30-Zonen, weil Schäden nicht mehr ausgebessert werden können. Die Zahl der Spielplätze soll weiter drastisch reduziert werden. Überdies hat Sozialstadtrat Stefan Wöpke (CDU) sämtliche Freizeitreisen für Senioren gestrichen. Der Einspareffekt ist mit 78 000 Euro jedoch eher symbolisch. tha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben