Berlin : "Suchen, Entdecken, Sammeln": Antiquitätenmesse unterm Funkturm

Unter dem Motto "Suchen, Entdecken, Sammeln" lädt die Kunstmesse Antique & Art Kunstkenner und Freunde kurioser Erinnerungsstücke noch bis Sonntag auf das Messegelände ein. Angeboten werden Antiquitäten, aber auch Kleinobjekte wie Schmuck, Porzellan oder Uhren. Über fünfzig Aussteller sind dabei, darunter aus Hamburg die Teppichgalerie Eitzenberger oder das Atelier Eisberg mit einem großen Schmuckangebot. Aus Süddeutschland kommt das Unternehmen Hoyer Antiquitäten, die vor allem Möbel anbieten, und aus Langenhagen Gerold Hesse mit "Antiquitäten No. 1", der auf Kleinantiquitäten wie Lampen, alten Modeschmuck und Porzellan spezialisiert ist.

Veranstalter Michael Piesch zeigt sich zuversichtlich: "Der Erwerb eines Kunstobjektes kann verschiedene Gründe haben. Neben dem ästhetischen Genuss und der kunstgeschichtlichen Komponente wird von vielen Händlern der Kauf einer Antiquität als wertstabile Anschaffung mit interessanter Rendite betrachtet."

Die Antiquitätenmesse befindet sich in Halle 15 des Messegeländes unter dem Funkturm. Geöffnet ist die Schau am heutigen Sonnabend von 13 bis 20 und am Sonntag von elf bis 18 Uhr, die Eintrittskarten kosten zehn, ermäßigt acht Mark und sind am Einlass erhältlich.

0 Kommentare

Neuester Kommentar