• Tausende Kinder feierten am Brandenburger Tor Internationales Fest zum „Türkischen Tag des Kindes“

Berlin : Tausende Kinder feierten am Brandenburger Tor Internationales Fest zum „Türkischen Tag des Kindes“

-

Es war die große Party der kleinen Botschafter zwischen den Kulturen: „Kinder verbinden unsere Länder, sie gehen unbefangen aufeinander zu“, rief am Sonntag der Sprecher der Europäischen Vereinigung Türkischer Akademiker, Hakan Uzun, vor tausenden Jungen und Mädchen am Brandenburger Tor ins Mikro. Sein Verein hatte sie zum Internationalen Kinderfest auf den Pariser Platz am Brandenburger Tor eingeladen, weil in der Türkei am 23. April ebenfalls kräftig gefeiert wird: Dort steht schon seit den 20er Jahren traditionell der türkische „Tag des Kindes“ im Kalender als offizieller Feiertag.

Rund 10 000 Kinder und Eltern strömten nach Schätzung der Polizei zum riesigen Spieleparcours unter der Quadriga, ritten Rodeo auf Plastikochsen, warfen Dosen, durften sich ans Steuer von Feuerwehr- und Polizeiautos setzen. Auf den Bühnen gab es einen bunten Mix zu sehen - von Ballett und Akrobatik bis zu Hipp-Hop, anatolischem Tanz und Popsongs. Besonders umschwärmt waren die türkischen Stars Mirkelam, Tarik und Ferhat.

Der Türkische Tag des Kindes wird in Berlin seit 1994 gefeiert, aber bisher immer im Volkspark Schöneberg. In diesem Jahr bauten die Veranstalter mit Hilfe deutscher und türkischer Unternehmer erstmals ihre Buden und all den anderen Spaß an Berlins prominentestem Ort auf. Dort wollen sie auch in künftigen Jahren bleiben, wie ihr Sprecher versicherte. Die Chancen sind gut, hatte das Fest Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit als Schirmherr. suz

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben