Berlin : Tempelhofer Holzflugtag ist ins Wasser gefallen

-

Die Enttäuschung war riesig. Aus dem für gestern geplanten Spektakel auf dem Flughafen Tempelhof, auf dem bis zu 60 Holzflugzeuge landen sollten, ist nichts geworden. Der Tempelhofer Holzflugtag ist buchstäblich ins Wasser gefallen. Aus ganz Europa sollten die leichten Maschinen zu den „Kyritzer Holzflugtagen“ fliegen. Und von dort war dann, wie berichtet, der Massenstart gen Tempelhof geplant. Doch in Kyritz waren nur 18 Maschinen eingetroffen. Das Wetter war für die meisten zu schlecht, so Organisator Hubert Eckl. Zu viel Regen und zu viel Wind. Auch in Kyritz mussten die Flugzeuge gestern am Boden bleiben; wieder spielte das Wetter nicht mit. Die Piloten fuhren mit dem Bus nach Berlin, wo sie das Technikmuseum besuchten. kt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar